Zum Inhalt springen

TOYP zeichnet junge und aktive Menschen aus aller Welt aus, die mit ihren Aktionen Einmaliges und Grossartiges geschafft haben.

Möchtest du jemanden nominieren?
Wir freuen uns auf zahlreiche Eingaben!

Zum TOYP-Formular

Am 18. September 2019 finden die Preisverleihungen in den zehn TOYP-Kategorien statt, diesmal im wunderschönen Kursaal in Bern.


PROGRAMM:
18.00 Uhr         Eintreffen, Apéro Riche
19.15 Uhr         Begrüssung und feierliche TOYP Preisverleihung
Die Projekte werden kurz vorgestellt und die Nominierten sollten anwesend sein.
ca. 20.15 Uhr   Dinner mit den Gewinnern, JCI-Mitgliedern und hochrangigen Politikern
open end

240

 

Teilnahmeregeln:

  • Die Nominierten müssen zwischen 18 und 40 Jahre alt sein (nicht älter als Jahrgang 1979 im 2019). Eine Kopie des Personalausweises muss eingereicht werden.
  • Der/die Kandidat*in muss Staatsbürger von der Schweiz sein oder die Staatsbürgerschaft vor dem 1. Januar 2019 beantragt haben.
  • Kandidaten müssen nicht Mitglieder von JCI sein.
  • Jede Organisation kann unlimitiert viele Eingaben für eine*n TOYP machen.
  • Die Nomination muss bis am 31. Juli 2019 spätestens eingehen.
  • Die Bewerbungen können in Deutsch, Französisch, Italienisch oder Englisch eingereicht werden.

 

 

Die zehn TOYP Kategorien

  1. Aussergewöhnliche geschäftliche, wirtschaftliche und/oder unternehmerische Leistung

  2. Besonderer Einsatz in Politik, Recht und/oder Regierungsangelegenheiten

  3. Akademische/wissenschaftliche Errungenschaft oder Leadership

  4. Besonderer kultureller Erfolg

  5. Einsatz zum Thema Moral und/oder Umwelt

  6. Leistungen für Kinder, für den Frieden in der Welt und/oder die Menschenrechte

  7. Humanitäre Hilfe und/oder besonderer ehrenamtlicher Einsatz

  8. Naturwissenschaftliche und/oder technologische Entwicklung

  9. Persönliche Verbesserung und/oder Verwirklichung

  10. Medizinische Innovation

Die zehn TOYP Kategorien

Gewinner

Die Gewinner 2018

Milena Schaller: Beitrag für Kinder, Frieden in der Welt und/oder die Menschenrechte
Martial Widemann: Humanitäre Hilfe und/oder besonderer ehrenamtlicher Einsatz
Theo Gmür: Persönliche Verbesserung und/oder Verwirklichung

 

Die Gewinner 2017

Antonia Zemp (JCI Toggenburg): Humanitäre und/oder freiwillige Führung, Leadership humanitaire et/ou volontaire
Jessica Sbaraglia (JCI Neuchâtel): Moral und/oder Umweltführung, Leadership moral et/ou au service de l'environnement
Niklaus E. Stocker (JCI Ticino): Medizinische innovation, Innovation médicale
Gregory Devaud (JCI Riviera): Politische, Rechtliche und/oder Regierungsangelegenheiten Affaires politiques, juridiques et/ou gouvernementales

 

Die Gewinner 2016

David Togni (JCI Schaffhausen): Leistungen für Kinder, für den Frieden in der Welt und/oder die Menschenrechte
Simon Schoch (JCI Rapperswil-Jona): Leistungen für Kinder, für den Frieden in der Welt und/oder die Menschenrechte
Matthias Volken (JCI Brig): Humanitäre Hilfe und/oder besonderer ehrenamtlicher Einsatz
Raphaël Cramatte (JCI Delémont): Persönliche Verbesserung und/oder Verwirklichung

 

Die Gewinner 2015

Andrea Zimmermann: Leistungen für Kinder, für den Frieden in der Welt und/oder die Menschenrechte
Pascal Meyer: Aussergewöhnliche geschäftliche, wirtschaftliche und/oder unternehmerische Leistung
Sebalter: Persönliche Verbesserung und/oder Verwirklichung
Jan Baur (LOM Schaffhausen): Persönliche Verbesserung und/oder Verwirklichung
Raphael Glauser (LOM Riviera): Leistungen für Kinder, für den Frieden in der Welt und/oder die Menschenrechte

Kontakt 2019


Etienne Dayer, NP JCI Switzerland 2017, etienne.dayer@jci.ch

Project Leader TOYP Switzerland 2019 

Claudia Chinello, NP JCI Switzerland 2018, claudia.chinello@jci.ch

Project Coordinator TOYP Switzerland 2019